Native Speaker Übersetzungen

Als Übersetzungsdienstleister mit Niederlassungen an drei Standorten in Hamburg, Lüneburg und Berlin werden wir von unseren Kunden oft gefragt, in welcher Hinsicht sich unsere Übersetzungen von Übersetzungen unterscheiden, die sie mithilfe von Onlinetools selbst anfertigen oder von freien Übersetzern zu Discountpreisen vornehmen lassen können.
Auch wir stellen uns immer wieder die Frage, welche standardisierten Verfahren dafür sorgen können, dass unsere Übersetzungen die gleichbleibend herausragende Qualität besitzen, für die uns unsere Kunden schätzen.
Hat es mit dem Muttersprachenprinzip zu? Wir sind uns in diesem Punkt absolut sicher und möchten unsere Entscheidung  der Native Speaker Übersetzungen auch gerne erläutern.

Wir entwickelten im Laufe der Jahre ein sehr umfassendes Qualitätsmanagement, um unseren extrem hohen Ansprüchen immer gerecht zu werden. Hieran müssen sich alle Projektbeteiligten halten. Im Rahmen dieses Qualitätsmanagements garantieren wir Ihnen, dass wir bei Übersetzungen und Lektoraten nach dem Muttersprachenprinzip arbeiten.
Aber was bedeutet das überhaupt? Es bedeutet ganz genau, dass wir für sämtliche Übersetzungen ausschließlich Native Speaker als Übersetzer einsetzen. Einzige Ausnahme sind Urkundenübersetzungen mit Beglaubigungen, da hier in einigen Fällen strenge Vorschriften seitens der Gesetzgeber gelten.

Welche Vorteile hat es, wenn wir nach dem Muttersprachenprinzip übersetzen? Kann ein Akademiker mit exzellenten Fremdsprachenkenntnissen Texte nicht auch sehr gut übersetzen?

Gründe für das Muttersprachenprinzip – Verprochen!

Was genau bedeutet es, dass wir uns dem Muttersprachenprinzip verpflichtet haben? Zunächst vertreten wir die Ansicht, dass Übersetzungen immer dann besonders hochwertig sind, wenn sich der übersetzte Text so liest, als sei er in der Muttersprache des Autors verfasst worden. Eine solche Qualität kann nur dann erreicht werden, wenn höchste sprachliche Anforderungen erfüllt werden. Das umfasst die Wortwahl ebenso wie die Grammatik und den Satzbau.

Auch kulturelle Aspekte müssen in einer Übersetzung immer Berücksichtigung finden. Zweideutige Redewendung, missverständliche oder gar anstößige Aussagen haben in einer guten Übersetzung nichts zu suchen. Sie kennen sicherlich diese Art Texte genau. Man liest den Text und weiß, dass der Verfasser sicher kein Native Speaker ist. Dinge sind umständlich umschrieben, an unpassenden Stellen drückt man sich viel zu förmlich aus. Spätestens bei diesen Punkten hat der Muttersprachler gegenüber einem anderen Übersetzer die Nase vorn. Auch wenn der andere Übersetzer besonders gute Vorbildung besitzt. Hier siegt immer die Übersetzung nach dem Muttersprachenprinzip.

Nicht jeder Übersetzer teilt die Ansicht, dass ausschließlich Native Speaker eine Übersetzung anfertigen sollten. Tatsächlich sind die Vorteile einer von einem Native Speaker angefertigten Übersetzung in einigen Textgattungen leichter erkennbar als in anderen. Wenn es um die Übersetzung von Romanen, Gedichten und weiterer literarischer Texte geht, wird kaum ein Experte bestreiten, dass hier ausschließlich Native Speaker als Übersetzer tätig sein sollten. Unser Muttersprachenprinzip ist die sichere Lösung.

Muttersprachenprinzip für alle Textarten

Gleiches gilt für Werbetexte, Slogans und andere Texte, die bei den Lesern oder Zuhörern positive Emotionen wecken sollen. Diese gelingen stets besser, wenn ein Muttersprachler mit den sprachlichen und kulturellen Besonderheiten der Zielsprache vertraut ist. Das sind doch gute Gründe für unser Muttersprachenprinzip!

Schwieriger ist es, wenn die Übersetzung eines wissenschaftlichen Texts oder eine andere Fachübersetzung gefragt ist. Hier ist es in Einzelfällen wichtiger, dass der Übersetzer aus dem entsprechenden Fachgebiet kommt und die entsprechenden Fachtermini sowie die gesetzlichen Bestimmungen und formalen Anforderungen an die Fachtexte kennt. Wir arbeiten mit einem sehr großen Netzwerk an Native Speakern verschiedenster Zielsprachen zusammen. Entsprechend können wir in diesen Punkten die optimalen Teams zusammenstellen.

Unsere Übersetzer verfügen über unterschiedliche akademische und wirtschaftliche Hintergründe. Ganz sicher finden wir auch für Ihre Übersetzung den passenden Native Speaker oder einen ausgewiesenen Experten Ihres Fachgebiets. Verlassen Sie sich darauf, dass wir nach dem Muttersprachenprinzip arbeiten. Sprechen Sie uns jederzeit an, wenn Sie besondere Anforderungen an den Übersetzer stellen oder Informationen darüber benötigen, wer Ihre Übersetzung anfertigt.

Muttersprachenprinzip und Einsatz von Native Speaker

Erstklassige Übersetzungen buchen

Wir garantieren Ihnen nicht nur, dass wir Native Speaker als Übersetzer beschäftigen. Ebenso wichtig ist die Tatsache, dass unsere Korrektoren Muttersprachler sind. Sie lesen die fertige Übersetzung mehrfach, überprüfen die sprachliche Qualität und markieren Textstellen, die unter Umständen missverstanden werden könnten. Die Kombination aus dem Muttersprachenprinzip und dem Vier-Augen-Prinzip ist eine wichtige Säule unseres Qualitätsmanagements. Viele unserer Übersetzer und Korrektoren leben sogar im Zielland Ihrer Übersetzung. Native Speaker zu sein reicht selbstverständlich nicht aus, um als Übersetzer für uns arbeiten zu können. Mit zahlreichen unserer Übersetzer arbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich zusammen. Nachweise über die Befähigung Texte zu übersetzen, sind für die Zusammenarbeit mit Bohmann Übersetzungen obligatorisch.

Für einen erfolgreichen Text sind also Fehlerfreiheit, guter Stil und interessante Lesbarkeit wichtig. Wir sind uns sicher, womit wir diese Ziele sicher erreichen! Unserem Muttersprachenprinzip!