Beim Relaisdolmetschen wird die Ausgangssprache über eine zweite Sprache in die Zielsprache übersetzt. So wird zum Beispiel ein Text, Vortrag, eine Rede oder ähnliches in Englisch gedolmetscht, bevor ein weiterer Dolmetscher aus dem Englischen in die Zielsprache übersetzt.
Das Relaisdolmetschen findet Anwendung, wenn für spezielle Sprachkombinationen für die Ausgangs- und Zielsprache kein Dolmetscher zur Verfügung steht, so zum Beispiel bei seltenen Sprachen oder auch Dialekten.
Grundsätzlich ist das Relaisdolmetschen eine besondere Variante des Simultandolmetschens. In einer Konferenz spricht man oft in mehr als nur zwei Sprachen. Wird bespielsweise bei einer Konferenz in Deutschland in englischer Sprache gesprochen, dolmetschen die Dolmetscher den Beitrag z.B. in die deutsche Sprache. Dieses gedolmetschen Beiträge werden dann nicht nur von deutschsprachigen Zuhörern gehört, sondern auch von weiteren Dolmetschern. Diese dolmetschen diese Beiträge dann in weitere Arbeits- oder Konferenzsprachen.

Relaisdolmetschen mit zwei Dolmetschern