Terminologiemanagement bei Übersetzungsprozessen

Terminologiemanagement ist in vielen Unternehmen ein wichtiger Begriff, der die Arbeit verschiedener Abteilungen beeinflusst. Beim Terminologiemanagement geht es darum, eine Datenbank mit Fachbegriffen anzulegen, die für die interne und externe Kommunikation eines Unternehmens von besonderer Bedeutung sind. Dies sind in der Regel branchenübliche Fachbegriffe, aber auch Termini, welche die Unternehmenswerte transportieren, das Image oder die Identifikation der Mitarbeiter stärken sollen.

Wenn Sie Texte übersetzen lassen möchten, geben Sie einen Teil der Unternehmenskommunikation aus der Hand. Anders als ein maschinelles Übersetzungstool oder ein unerfahrener Übersetzer können sich die erfahrenen Mitarbeiter unseres Übersetzungsbüros sehr schnell in Ihre Unternehmenssprache einarbeiten und wichtige Fachbegriffe herausfiltern. Viel sinnvoller ist es jedoch, von Anfang an auf ein detailliertes Terminologiemanagement zu vertrauen, das für das Übersetzungsbüro Bohmann Übersetzungen ein fester Bestandteil des Qualitätsmanagements bei Übersetzungen ist. Worum handelt es sich bei dieser besonderen Form des Qualitätsmanagements?

 

Warum das Terminologiemanagement bei Übersetzungen so wichtig ist

Ihr Unternehmen ist einzigartig. Diese Einzigartigkeit findet auch in der Unternehmenskommunikation Ausdruck. Begriffe, die für Ihre Branche oder die spezifische Arbeit Ihres Unternehmens wichtig sind, sollten Sie in einer Terminologiedatenbank festhalten. Mittlerweile gibt es Softwarelösungen wie MemoQ oder Across, die Sie beim Terminologiemanagement unterstützen. Wenn Sie eine professionelle Übersetzung von Texten anfertigen lassen möchten, empfehlen wir Ihnen aber immer, dieses wichtige Thema detailliert mit uns zu besprechen und uns auf Ihre Terminologiedatenbank zugreifen zu lassen.

Terminologiemanagement ist bei Übersetzungen aus mehreren Gründen wichtig. Die Verwendung von klar definierten Begriffen hat Einfluss auf:

  • das Image Ihres Unternehmens in anderen Sprach- und Kulturräumen sowie Märkten
  • die Suchmaschinenoptimierung und damit die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens im Internet
  • Ihre Verkäufe oder Webseitenbesuche aus den oben genannten Gründen

Eine sinnvoll angelegte Terminologiedatenbank ist von allen Mitarbeitern zu jedem Zeitpunkt einsehbar und auch für Übersetzer verfügbar. Die Fachtermini in den Zielsprachen der Übersetzungen sind hierbei ebenso zu speichern wie die entsprechenden Begriffe in der im Unternehmen verwendeten Ausgangssprache.

Wie gut die Qualität unserer Übersetzungen Ihrer Texte sein kann, hängt ganz wesentlich von der Vorarbeit im Bereich des Terminologiemanagements ab. Auch wenn unsere Mitarbeiter Branchenkenntnisse besitzen, ist es ihnen ohne ein entsprechendes Glossar nur teilweise möglich, aus einer großen Zahl an Synonymen, Abkürzungen oder Akronymen die Begriffe herauszufiltern, die perfekt zu Ihrer Firmensprache passen. Je genauer das Glossar und je detaillierter die Verwendungsregeln der Terminologiedatenbank, desto effizienter und schneller kann Ihre Übersetzung bearbeitet werden. Ob Marketingtext, Konferenzvorlage oder interner Bericht – vertrauen Sie bei der Übersetzung geschäftlicher Texte auf die Erfahrung und eine standardisierte Qualitätskontrolle eines langjährig erfolgreichen Übersetzungsbüros. An drei Standorten in Hamburg, Berlin und Lüneburg stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Übersetzungsbüros Bohmann zur Verfügung. Rufen Sie uns auch gern an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail!

Ein gutes Terminologiemanagement sorgt dafür, dass Sie Ihre Texte und Übersetzungen dauerhaft verwenden können. Begriffe aus dem Unternehmensglossar lassen sich permanent pflegen, erweitern und ersetzen. Sehr gerne arbeiten wir in diesem Bereich eng mit Ihnen zusammen und stehen Ihnen langfristig als kompetenter Partner zur Verfügung.