Beglaubigung von Dokumenten

Offizielle Dokumente wie Geburtsurkunde, Ihr Führerschein oder auch Scheidungspapiere benötigen eine Übersetzung mit Beglaubigung. Danach erkennen die ausländischen Behörden sie abschließend an. Bei Bohmann Übersetzungen in Hamburg, Berlin und Lüneburg arbeiten Urkundenübersetzer, die über hervorragende Kenntnisse und langjährige Erfahrung verfügen und Ihre Urkunden fachgerecht übersetzen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über eine Beglaubigte Übersetzung von Geburtsurkunde und Führerschein.

Übersetzung mit Beglaubigung bearbeiten wir im Eilservice

Wenn Sie ins Ausland ziehen oder dort auch zeitweise arbeiten, ist ist die Vorlage bestimmter Urkunden erforderlich. Diese Dokumente noch im Heimatland übersetzen zu lassen ist ratsam und spart Ärger und Zeit. Wir verfügen über diese Erfahrung und bieten eine Übersetzung mit Beglaubigung unterschiedlichster Art an.

  • Zeugnisse, Diplome und Führungszeugnisse
  • Testamente und Nachlassurkunden oder Anerkennungen
  • Geburtsurkunden, Fahrerlaubnisse und Führerscheine
  • Arbeitszeugnisse und Zertifikate
  • internationale Verträge und Gutachten
  • Vaterschaftsanerkennungen und Adoptionsurkunden

Unsere Urkundenübersetzer sind gerichtlich ermächtigt und vereidigt. Auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der Übersetzung mit Beglaubigung können Sie und die Behörden sich immer verlassen. Ihre Dokumente sind bei uns in allerbesten Händen und Sie können immer auf unseren Datenschutz vertrauen. Das garantieren wir unseren Kunden.
Urkundenübersetzer sind zudem verpflichtet eine Verschwiegenheitserklärung hierzu abzugeben, bevor sie die Bearbeitungen beginnen. Außerdem legen alle Urkundenübersetzer vor Aufnahme Ihrer Tätigkeit ein amtliches Führungszeugnis und Nachweise über Ihre fachliche Qualifikation vor. Diese Nachweise müssen in festen Intervallen immer wieder eingereicht werden. Die Unterlagen prüfen wir jedes Mal intensiv. Das ist ein fester Bestandteil des Qualitätsmanagements  Sprechen Sie uns gerne an und erfahren mehr über diese Art der Übersetzungen.

 

Übersetzung mit Beglaubigung von Urkunden

Übersetzung mit Beglaubigung auch im Expressservice möglich!

Formen der Übersetzung mit Beglaubigung

Die Übersetzung der Urkunden kann auf verschiedene Arten erfolgen. Es gibt beispielsweise die Apostille oder die Legalisation. Dabei handelt es sich um eine vereinfachte Übersetzung mit Beglaubigung. Bitte prüfen Sie jedoch vorher, welche Art der beglaubigten Übersetzung die jeweilige Behörde möglicherweise verlangt. In diesen Fällen erhalten Sie auch Auskunft durch Konsulate oder Botschaften. Diese wissen, welche Form Sie benötigen. Natürlich können auch wir diese Fragen gerne klären. Für die meisten Zwecke sind die Standards bekannt und wir können direkt Auskunft erteilen. Sollte es sich um eine sehr spezielle Frage handelt, haben wir einen direkten Kontakt zu den entsprechenden Institutionen und klären alles weitere schnell und unproblematisch.

Da die Legalisation einer Urkunde aufwendiger ist, haben sich insgesamt 108 Staaten auf die Apostille als vereinfachte Form der Beglaubigung geeinigt. Die zuständieg Ausstellungsbehörde setzt die Apostille auf die Rückseite der Urkunde. Dieses erfolgt als Stempel oder Klebeaufdruck.. Es ist festgelegt, für welche Urkunden eine Apostille möglich ist. Die Behörden der Staaten, die sich nicht auf die Apostille als Form der Beglaubigung verständigt haben, verlangen meistens eine Legalisation. Diese erstellen die jeweils zuständigen Konsulate dieser Länder. Die Unterlagen müssen dort auch im Original vorliegen, damit diese Legalisation erfolgt. Das heißt, dass die Unterlagen dort postalisch oder persönlich abgegeben werden. Erst danach erfolgt die weitere Bearbeitung.

Einholungen und Absprachen

Wir haben oft bei den Botschaften und Konsulaten persönliche Termine. Dementsprechend können wir auch Ihre Unterlagen dort einreichen. Im weiteren Verlauf kümmern wir uns dann gerne um die notwendigen Übersetzungen und Beglaubigungen. Ohnehin ist es einfacher, wenn wir diese Absprachen für Sie treffen und alles in einer Hand bleibt. Sie haben den Stress nicht und für unsere Mitarbeiter ist es ein Teil der täglichen Arbeit und eine Routine. Am Ende der Vorganges erhalten Sie Urkunden, die den Vorgaben entsprechen und eine Gültigkeit in den Zielländern vorweisen. Natürlich können wir aber auch unterstützen und Sie nehmen diese Absprachen eigenständig vor.

Wicht ist die gute Beratung zu beglaubigten Übersetzungen. Das garantieren wir unseren Kunden. Die Unterlagen müssen für diese Absprachen nicht bei uns vorliegen. Aufgrund der jahrelangen Erfahrung kennen wir uns auf diesem Gebiet wirklich sehr gut aus. Ohne diese Beratung kann es passieren, dass Sie vergeblich zur Botschaft oder Konsulat fahren. Das problemfreie Anrufen für Termine ist hier auch nicht immer möglich. Ohne festen Termin sollte man keinen Besuch planen. Oft bekommt man ohne feste Buchung keine Sprechzeit und kann das Problem nicht lösen.

Wir beraten Sie im Vorfeld gerne zu den unterschiedlichen Formen der Übersetzung mit Beglaubigung. Das betrifft nicht nur die Beglaubigte Übersetzung von Geburtsurkunde und Führerschein. Auch alle anderen Urkunden für beglaubigte Übersetzungen gelten entsprechend. Vor die Bearbeitung ist immer folgerichtig zu klären, welche Sie konkret benötigen. Sprechen Sie uns dazu gerne auf jeden Fall an und sparen wertvolle Zeit! Nehmen Sie gerne den persönlichen Kontakt zu uns auf, bevor Sie die Unterlagen zusenden!

 

 


Hier kurze Antworten zu häufigen Fragen:

Wer kann beglaubigte Übersetzungen anfertigen?

Beglaubigte Übersetzungen erstellen Ermächtigte Übersetzer. Diese haben bestimmte Prüfungen und Abnahmen geleistet und bestanden. Die Prüfungen sind in einigen Bundesländern unterschiedlich aufgebaut. Jedes Bundesland erkennt Beglaubigungen an, egal wo der Übersetzer seine Ermächtigung erhalten hat. Wir haben für jede Sprachkombination Ermächtigte Übersetzer und können beglaubigte Übersetzungen in allen Sprachkombinationen vornehmen.

Wird eine Urkunde nur mit Beglaubigung anerkannt?

Das kommt auch darauf an, wofür diese Urkunde benötigt wird. Bei zum Beispiel einem Führerschein oder Zeugnis ist es grundsätzlich erforderlich, da aufgrund der Anerkennung dieser Urkunde bestimmte Rechte und auch Möglichkeiten eingeräumt werden. Wir klären vor den eigentlichen Übersetzungen immer, ob eine Beglaubigung notwendig ist. Beglaubigungen können wir für Übersetzungen, durch unsere ermächtigten Übersetzer, anfertigen lassen.

Was ist eine Apostille?

Bei der Apostille handelt es sich um einen Stempel und dieser wird von der Ausstellungsbehörde auf die Urkunde gestempelt. Es ist festgelegt, für welche Urkunden eine Apostille möglich ist.
Die Apostille wir grundsätzlich auf die Rückseite der Urkunde gesetzt. Durch diese Apostille wird die Echtheit der Urkunde bestätigt. Bei einer Übersetzung muss eine Apostille mit übersetzt und beglaubigt werden. Wir können die Apostillen auch vor der Übersetzung einholen und dann entsprechend bearbeiten.

Wie schnell kann eine beglaubigte Übersetzung erstellt werden?

Eine beglaubigte Übersetzung kann grundsätzlich sofort erstellt werden. Für den Beglaubigungsvermerk hat der Ermächtigte Übersetzer einen bestimmten Stempel in seinem Bundesland erhalten. Dort werden diese Stempel grundsätzlich von den Innenbehörden oder Landgerichten ausgegeben. Voraussetzung sind bestimmte Prüfungen oder anerkannte Leistungen, die der Übersetzer vorweisen muss. Wenn der Übersetzer Ermächtigt wurde, können beglaubigte Übersetzungen sofort erstellt werden.